Freitag, 4. November 2016

Gwynt y Ddraig Dabinett - ein Cider and more Allstar-Cider

Es wird Zeit, unsere alte All-Star-Reihe wieder aufleben zu lassen. Anlass dafür ist der Dabinett von Gwynt y Ddraig, den ich nach längerer Zeit wieder einmal in Ruhe verkostet habe. 2010 das erste Mal probiert, hatte ich den Cider noch recht rauchig und bitter in Erinnerung. Damals war der leicht rauchige Abgang typisch für die meisten Cider von Gwynt - die einen haben es gemocht, für andere war es abtörnend. Inzwischen gehört das Rauchige - zumindest beim Dabinett - der Vergangenheit an. Er erinnert inzwischen vielmehr an eine etwas leichtere Version des phänomenalen "Gold Medal".

Gwynt y Ddraig - Dabinett
Gwynt y Ddraig - Dabinett
Die Säure ist nur dezent spürbar, so wie das bei allen typischen Cidern des "Western Style" der Fall ist. Weniger typisch ist, dass die Tannine, also die bitteren Gerbstoffe, nur ansatzweise am Gaumen erscheinen. Erstaunlicherweise tut beides dem Geschmackserlebnis keinen Abbruch, sodass sich die Aromen des Dabinett-Apfels voll entfalten können. Der Alkoholgehalt von 6.0 vol. ist ideal: nicht zu stark, aber stark genug, um den Geschmack des Apfels lang anhaltend entfalten zu können, was für einen fulminanten Abgang sorgt. Abgerundet wird das Geschmackserlebnis durch eine angenehme Süße, die dem Dabinett zu einer gewissen Leichtigkeit verhilft. Da bleibt uns nur zu sagen: Well done, Welshies!

All unsere Allstar-Cider finden sich [hier].

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen