Mittwoch, 5. März 2014

Fish-Cakes: Frikadellen der Extraklasse

Pünktlich zur Fastenzeit unser englisches Fischrezept: Fishcakes von den Kanalinseln. Die Kanalinseln sind bekannt für Ihre Fish-Cakes. Keine Sorge, die Cakes sind nicht süß - vielmehr handelt es sich dabei um Fischfrikadellen der Extraklasse.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Fischfilet (gehäutet), z.B. Kabeljau oder Rotbarsch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 350 ml Weißwein (natürlich nehmen wir bei Cider & more Cider)
  • 500 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • je nach Vorliebe 15 g Petersilie, Estragon oder Dill
  • 1 Ei
  • 50 g Mehl
  • 50 g Semmelbrösel
  • 20 g Butter
  • 50 ml Milch
  • 1 Messerspitze Muskat
  • je 1 Prise Peffer und Salz

Zubereitung:


Kartoffeln kochen. Währenddessen den Fisch im Cider dünsten sowie die kleingehackte Zwiebel in etwas Butter glasig anbraten.

Wenn die Kartoffeln gar sind mit Milch und Butter vermengen und zu einem Brei stampfen, dann den Fisch und die Petersilie zugeben und weiterstampfen.

Daraus Frikadellen formen und mit Mehl, Semmelbrösel und dem geschlagenen Ei panieren. Die Cakes 30 Minuten abkühlen lassen, anschließend bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten.

 

 

Dip: 

Dazu einen Joghurt-Dip reichen (aus Joghurt, Senf, Mayonaise, Dill, Salz und Pfeffer). Original Brown Sauce passt aber auch gut (wenn man auf Brown Sauce steht) .Die klassische Variante wird gerne auch mit Kräutermayonaise serviert.

 

Beilagen:

Oft wird grüner Spargel empfohlen, wir haben uns für die bodenständigere - und englischere - Variante mit Erbsen und Bratkartoffeln entschieden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen