Mittwoch, 1. Mai 2013

Rezept für zwischendurch: Cremige Cider-Suppe

Gut geeignet, um alle möglichen Kühlschrankreste loszuwerden,
und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen ...

 Zutaten für 3-4 Teller:

  • 1/2 L Rinder- oder Gemüsebrühe
  • 100 g Sahne
  • 1 Eigelb
  • 1/4 L Cider / Apfelwein / Most (irgendwas, das weg muss)
  • 4 Scheiben Toastbrot, ohne Rinde
  • 1 Prise Zimt
  • 20 g Butter
  • 1/4 TL Salz
  • 1/8 TL geriebene Muskatnuss
  • 1 TL Schnittlauch (klein geschnitten, in Röllchen)

Zubereitung:


Toastbrot goldgelb in der Butter anrösten, anschließend auf Küchenkrepp abkühlen lassen (fettig!). Mit dem Zimt bestreuen und in kleine Würfel schneiden. In die Suppe einrühren und solange mit dem Schneebesen umrühren, bis die Suppe eine angenehm cremige Konsistenz hat - Achtung:  Die Suppe darf nicht mehr kochen, sobald die Eigelbmischung zugegeben wurde.


Tipp: Das Ganze in einer Schlagschüssel mischen, die man in den Topf mit dem kochenden Wasser stellt. Das Wassserbad verhindert dann auf jeden Fall, das die Suppe gerinnt.


In Suppentassen / -Teller (idealerweise vorgewärmt) schöpfen, mit Schnittlauch und den Toastwürfeln garnieren und servieren. Bei Bedarf Weißbrot dazu reichen.

Brühe und Cider in einem stabilen Topf aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren. Eigelb mit Sahne verrühren und mit Salz / Muskatnuss abschmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen